< RWK-Einteilung LG Freihand ist online
10.09.2020 07:54 Uhr Alter: 213 Tag(e)

Informationen zur Durchführung der Kreismeisterschaften 2021


Das Sportjahr 2021 steht ganz unter dem Zeichen der Corona-Pandemie.

Alle Vereine, Kreise, Bezirke, der WSB und der DSB müssen bei der Gestaltung der Meisterschaften, aber auch bei Vergleichswettkämpfen, Pokalschießen und Ligaveranstaltungen Einschränkungen hinnehmen.

Die Gesundheit der teilnehmenden Schützinnen und Schützen steht dabei an erster Stelle. Dem ist bei der Ausgestaltung im vollen Umfang Rechnung zu tragen.

Der Kreis als erste Stufe der Meisterschaften trägt mit dazu bei. Somit gibt es einige Besonderheiten bei der Durchführung der Meisterschaften in diesem Jahr:


  • die Teilnahme an den vorgesehenen Terminen der KM ist freiwillig

  • hat eine Schützin od. Schütze gesundheitliche Bedenken (Ansteckungsgefahr) so wird diesem Kreis die Möglichkeit zum Vorschießen auf dem heimischen Stand gegeben. Die dabei geschossenen Ergebnisse werden aber nur zur Qualifikation gewertet und an die nächste Ebene weitergemeldet.

  • eine Übernahme der Ergebnisse aus der letzten Kreismeisterschaft ist nicht möglich. Die Wettbewerbe müssen nach dem 09.09.2020 geschossen werden, der Vereinssportleiter ist dafür verantwortlich.

  • auf dem Anmeldebogen zur KM werden die o.g. Teilnehmer mit dem Zusatz „Corona“ kenntlich gemacht (= vorschießen zur Quali). Diese Teilnehmer erhalten keinen Startplatz.

  • diese Quali-Ergebnisse aus den Vereinen werden geschlossen durch den Vereinssportleiter an den Kreissportleiter weitergeleitet und liegen bis zur KM vor. Werden erst nach der KM die Ergebnisse übermittelt werden diese nicht mehr gewertet.


Ich hoffe mit dieser Regelung allen gerecht zu werden und vertraue auf Ehrlichkeit und Fairness bei allen die diese Regelung in Anspruch nehmen.

Die Durchführung der KM erfordert von allen Teilnehmern etwas Disziplin ab. Dazu gehört u.a. das Tragen der Mund/Nase-Bedeckung, die Einhaltung der in der Einladung genannten Schießzeiten und der Stände. Nach den einzelnen Durchgängen werden die Ergebnisse bekannt gegeben. Danach sollte dann der Bereich des Aufenthaltsraum verlassen und der Heimweg angetreten werden. Somit ist genügend Zeit zun Desinfizieren der Stühle und Tische.

Eine Siegerehrung wird es vor Ort nicht geben.

Diese Maßnahmen sind erforderlich, damit die zuständigen Ordnungämter, mit denen die Durchführung abgesprochen und genehmigt wurden, keinen Anlaß zur Kritik haben und weitere Wettbewerbe nicht zulassen werden.

 

Mit sportlichem Gruß

Jörg Gros

- Kreissportleiter -